Fragen & Antworten

Fotografieren Sie Hochzeiten nur in Dresden oder Berlin?
Nein. Als Hochzeitsfotograf können Sie mich in Dresden und Berlin sowie in ganz Deutschland und überall auf der Welt buchen. In Dresden und Berlin werden keine Kosten für die Anfahrt berechnet.

Können wir Sie auch für kurze Einsätze buchen?
Ja, in Dresden und in Berlin können Sie mich an Wochentagen auch für wenige Stunden buchen. An Wochenenden beträgt die Mindestdauer jedoch 4 Stunden. Außerhalb von Dresden und Berlin nehme ich Aufträge ebenfalls erst ab 4 Stunden und ab einer Entfernung von 300 km erst ab 8 Stunden an. Ich empfehle, in eine ganztägige Hochzeitsreportage zu investieren. Dies wird sich spätestens dann „rentieren“, wenn Sie viele Jahre nach der Hochzeit noch einmal Ihr Hochzeitsalbum betrachten und anhand Ihrer Hochzeitsfotos den gesamten Tag Revue passieren lassen können.
 

Wir möchten Sie gerne als Hochzeitsfotograf buchen. Wie ist der weitere Ablauf bis zur Hochzeit?
Kontaktieren Sie mich einfach per Mail oder Telefon, sodass ich in einem ersten Gespräch den gewünschten Termin für Sie reservieren kann. Ich empfehle, alle weiteren Details bei einem persönlichen Treffen zu besprechen. Hierbei können wir den Ablauf Ihrer Hochzeit gemeinsam durchgehen, in Hochzeitsalben blättern, Hochzeitsfotos einer vollständigen Hochzeitsreportage anschauen und das Treffen für ein erstes Kennenlernen nutzen. Ist ein persönliches Treffen nur schwer einzurichten, besteht die Möglichkeit, das Vorgespräch mittels einer Videokonferenz, beispielsweise über Skype, abzuhalten.


Erhalten wir alle Bilder, die während unserer Hochzeit entstehen?
Sie erhalten mindestens 30 Bilder pro Stunde, die ich vor Ort fotografiere. Engagieren Sie mich als Hochzeitsfotograf für 8 Stunden, erhalten Sie also mindestens 240 Hochzeitsfotos. Diese Angaben sind das Minimum, das ich aus den Erfahrungen von vielen Hochzeiten garantieren kann. Viele Hochzeiten sind jedoch so ereignisreich, dass auch 40 oder 50 Bilder pro Stunde entstehen. Diese Bilder erhalten Sie dann selbstverständlich ebenfalls. Es wird kein gutes Bild aussortiert! Natürlich drücke ich an ihrem Hochzeitstag noch deutlich öfters auf den Auslöser. Aber nicht aus jedem Klick  wird auch ein gutes Hochzeitsfoto. Viele Motive wiederholen sich oder auf manchen Bildern ist eventuell jemand unvorteilhaft getroffen. Aus diesem Grund nehme ich eine sorgfältige Auswahl der Bilder vor, anstatt es mir einfach zu machen und Ihnen eine unsortierte Masse an Fotos zu übergeben.


In welcher Qualität erhalten wir unsere Hochzeitsfotos?
Sie erhalten die Hochzeitsfotos hochauflösend und ohne Wasserzeichen als digitale Datei auf einer DVD und als Download. Die Qualität ist geeignet für den Posterdruck.


Erhalten wir unbearbeitete Rohdaten oder bearbeitete Bilder?
Ich gebe prinzipiell keine Rohdaten, sondern nur fertige Bilder weiter. Die Bildbearbeitung gehört ebenso zu einem guten Foto wie das Fotografieren selbst. Bei der Nachbearbeitung der Hochzeitsfotos werden unter anderem Kontrast, Weißabgleich und der Ausschnitt optimiert sowie gegebenenfalls Retuschearbeiten vorgenommen. Zudem erhalten Sie jedes Hochzeitsfoto in einer Farb- und einer Schwarz-Weiß-Variante.


Können wir unsere Hochzeitsfotos frei verwenden? Können wir z.B. die Fotoabzüge auch bei einem anderen Anbieter bestellen?
Ja. Sie erhalten die Hochzeitsfotos als vollaufgelöste, digitale Dateien ohne Wasserzeichen sowie die privaten Nutzungsrechte für die Fotos. Sie können über Ihre Hochzeitsfotos also frei verfügen und diese natürlich auch von anderen Dienstleistern entwickeln lassen. Versteckte Regelungen, die im Anschluss unerwartete Kosten für Sie entstehen lassen, gibt es bei mir nicht. Sollte der Fall eintreten, dass Sie Ihre Hochzeitsfotos gewerblich nutzen wollen, z.B. für ein Hochzeitsmagazin oder für einen an der Hochzeit beteiligten Dienstleister, dann kontaktieren Sie mich bitte.


Wann erhalten wir nach der Hochzeit unsere Bilder bzw. unsere Hochzeitsalben?
Sie erhalten Ihre Hochzeitsfotos 2 Wochen nach der Hochzeit. Die Lieferzeit für die Hochzeitsalben kann je nach Aufwand beim Gestalten unterschiedlich ausfallen.


Wie viel Zeit müssen wir für das Fotografieren unserer Hochzeitsportraits einplanen?
Das hängt ganz von Ihren Wünschen ab. Minimum sollten 20 Minuten sein. Oft werden 45 bis 60 Minuten gewünscht. Einige Paare legen besonders viel Wert auf eine große Auswahl an Hochzeitsportraits. Dann kann das Shooting der Hochzeitsportraits auch 120 Minuten oder länger dauern. Dabei empfehle ich, nach 60 Minuten eine Pause zu machen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Fotoshooting am Folgetag zu planen. Sollen Ihre Hochzeitsportraits am Hochzeitstag entstehen, ist es zu empfehlen, für die Dauer der Aufnahmen einen Programmpunkt zur Unterhaltung der Hochzeitsgäste zu organisieren. Beispielsweise bietet das Schloß Wackerbarth in Radebeul als beliebte Hochzeitslocation Wein- und Sektführungen für Hochzeitsgesellschaften an.


Wir haben Interesse an einer Hochzeitsreportage, sind uns aber nicht sicher, ob ein Hochzeitsfotograf eventuell die Feierlichkeiten stören könnte.
Diese Frage können Sie nur selbst beantworten. Ich kann Ihnen jedoch garantieren, dass ich meine Arbeit als Hochzeitsfotograf unaufdringlich und mit dem nötigen Respekt vor dem Anlass ausübe. Vor einigen Jahren habe ich eine deutsch-amerikanische Hochzeit fotografiert und die Braut beschrieb meine Arbeitsweise mit dem amerikanischen Sprichwort „Like a fly on the wall.“ Immer präsent, ohne jedoch aufdringlich zu sein, werde ich die wichtigen, schönen und emotionalen Momente Ihrer Hochzeit unverfälscht einfangen. Zudem ist es mir wichtig, dass ich Ihren Dresscode für die Hochzeit einhalte. Üblicherweise trage ich einen Anzug, passe mich jedoch gerne Ihren Vorstellungen an.


Was passiert mit unseren Hochzeitsfotos, wenn wir eine Veröffentlichungsfreigabe erteilen?
Prinzipiell werden Ihre Hochzeitsfotos vertraulich behandelt und niemandem außer Ihnen gezeigt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, mir eine Veröffentlichungsfreigabe für Ihre Hochzeitsfotos oder auch für einzelne Bilder zu erteilen. Ich nutze Ihre Hochzeitsfotos dann für meine Außendarstellung als Hochzeitsfotograf. Das bedeutet, dass ich Ihre Bilder für Annoncen nutzen, gegebenenfalls bei Wettbewerben einreichen und anderen angehenden Eheleuten vorlegen sowie in den Galerien auf meiner Internetseite, in meinem Blog und Online-Portalen zeigen werde. Sie selbst wissen am besten, wie wichtig die Betrachtung von Referenzfotos bei der Suche nach einem passenden Hochzeitsfotografen ist. Mit Ihrer Freigabe helfen Sie zukünftigen Hochzeitspaaren, den richtigen Hochzeitsfotografen zu finden.


Haben Sie organisatorische Tipps für unsere Hochzeit?
Ich bin kein Weddingplaner, habe jedoch schon sehr viele Hochzeiten miterlebt und kann dementsprechend einige Tipps geben. Ganz wichtig ist es, dass Sie den Ablauf Ihres Hochzeitstags nicht zu knapp kalkulieren. Planen Sie zeitlich lieber etwas großzügiger, um am Hochzeitstag nicht in Zeitnot und Hektik zu geraten. Späte Trauungstermine sind besser als sehr frühe, da sich der spannende, aber auch anstrengende Tag sonst sehr in die Länge zieht. Wenn Sie keinen Weddingplaner engagieren, bestimmen Sie einen der Gäste zum Koordinator, bei dem alle Stricke zusammenlaufen. Ansonsten kann es zu Überraschungen – beispielsweise unangekündigten Spiele der Gäste – kommen, die Ihren Zeitplan durcheinanderbringen. Zudem kann Ihr Koordinator Ihnen am Hochzeitstag alle Telefonate und die organisatorischen Gespräche mit den Dienstleistern abnehmen.


Haben Sie sonst noch Tipps für uns?
Als außenstehender Beobachter, der auf vielen Hochzeiten zu Gast ist, fallen mir immer wieder zwei Dinge auf: Einige Hochzeitspaare machen sich am Hochzeitstag viel zu viele Gedanken um das Drumherum. Ist jeder Gast mit allem zufrieden? Machen die Dienstleister alles richtig? Geben Sie diese Verantwortung an Ihren Weddingplaner oder Hochzeitskoordinator ab! Einige Hochzeitspaare sind aufgrund des Anlasses sehr angespannt. Mache ich bei der Trauung alles richtig? Mache ich es so, wie die Verwandten es erwarten? Ein wenig Aufregung gehört natürlich dazu, aber denken Sie immer daran: Haben Sie Spaß! Es ist Ihr großer Tag! Genießen Sie ihn!

Kontext: